Parkhaus Gessnerallee, Zürich

Auftraggeber: Losinger Construction AG, Zürich

4-geschossiges unterirdisches Parkhaus im Grundwasser, erstellt in Deckelbauweise, Bruttogeschossfläche 17'000 m2, 620 Parkplätze und Siegerprojekt aus einem Totalunternehmerwettbewerb.

Die Ein- und Ausfahrt in das prominente Parkhaus im Herzen der Stadt Zürich erfolgt über zwei Spiralen, die am Anfang um am Ende des Parkahauses platziert sind. Die Rampenspiralen sind gleichzeitig Spriesselemente, die über Membranwirkung die Lasten aus dem Erdreich (hydrostatischer Druck mit 10 m hoher Wassersäule und Erddruck) aufnehmen müssen. Eine räumliche Betrachtung der gekrümmten, auf Biegung mit Normalkraft beanspruchten Bauteile war unerlässlich. Abgebildet ist das Modell der zwei untersten Geschosse