Berufsbildungszentrum Solothurn, Solothurn

Architekt: Stirnemann Architekten, Baden

Das Gebäude bietet Platz für ca. 850 Lernende im Pflichtunterricht, 1'200 Kursteilnehmern pro Jahr im Erwachsenenbildungszentrum und 50 Lehrpersonen. Der Bau ist als Stahlbetonkonstruktion in Ortbetonbauweise konzipiert. Die weit gespannte Haupttreppe wird als Ortbetontrog ausgebildet und monolithisch mit der Tragstruktur verbunden. Das gesamte Untergeschoss wird als „Weisse Wanne“ ausgeführt. Die Lasten werden über Wände und Stützen ins Untergeschoss abgetragen und durch eine Pfahlfundation aus Fundexpfählen in den Baugrund abgeleitet. Die Erdbebenlasten werden durch den inneren Kranz aus Betonwandscheiben sehr effizient in die Pfahlfundation und den Baugrund abgeleitet.