Letzibach Zürich, Zürich

Architekt: Gut und Schoep Architekten, Zürich
Auftraggeber: Kanton Zürich (Wettbewerbserfolg)

Auf dem Areal Letzibach D in Zürich-Altstetten plant die Stadt Zürich eine Überbauung mit rund 250 Wohnungen, integriertem Kindergarten und Gewerbenutzungen im Erdgeschoss. Dazu werden die bestehenden Gebäude vollständig rückgebaut und durch ein neues, bis zu 70 m hohes Gebäude ersetzt. Der Neubau wird dabei in drei unterschiedliche Wohnnutzungstypen unterteilt. Die Wohnungen der Stiftung «Wohnungen für kinderreiche Familien» (SWkF) und die Wohnungen der «Liegenschaftenverwaltung Zürich» (LVZ) teilen sich den niedrigeren, G-förmigen Teil der Bebauung. Im Erdgeschoss des westlichen Flügels, unterhalb der SWkF-Wohnungen, liegt auch der Kindergarten mit zugehörigem, geschütztem Aussenbereich. Die Wohnungen der «Stiftung Alterswohnungen» (SAW) befinden sich gesondert davon im Hochhaus, samt Café im Erdgeschoss. Die drei Bauträgerschaften sind zwar in einem grossen Gebäude „zusammengefasst“, besitzen aber separate Eingänge.